Die "Doubs" in " Frankreich"


Halloliebe Angelfreunde, ich möchte Euch auf diesem Weg über das Wallerfischen inFrankreich berichten!

Voreinigen Jahren waren die Flüsse Saone und der Doubs noch recht unbekannt unterWelsanglern. Aber die wenigen, die das Abenteuer auf sich nahmen, kamen desöfteren mit fantastischen Fängen und Eindrücken von unberührter Natur zurück! Auchich fuhr vor einigen Jahren mit 2 Freunden aus der Pfalz das erste Mal an dieUfer der Doubs und wurde von naturbelassenen Ufern und seinem wechselnden Flussverlauf regelrecht ineinen Bann gezogen!

Dasverleiht Ihm auch seinen Nahmen ( aus dem Lateinischen dubius ) ungewiss, zweifelhaft,unberechenbar. In den letzten 4 Jahren erlebten wir viele Abenteuer an derDoubs! Wir fuhren mit voll gepackten Schlauchbooten durch Stromschnellen,fischten an Löchern bis 18 m Tiefe, schlitzten uns die Schlauchboote an versunkenenBäumen im Fluss auf und hatten Mega-Fänge ! Unser bester Trip war im Sommer2010, wir fingen in 5 Tagen 36 Fische von 1m bis 2,05m! Auch dieses Jahr warenwir Anfang März an der Doubs! Bei Regen und Wassertemperaturen von 12 Grad ginges nachts sogar unter 0 Grad. Trotz der ganzen Widrigkeiten fingen wir 9 Fischevon 0,80m bis 1,75 m!

Daich auch leidenschaftlicher Karpfenangler bin, habe ich es natürlich am Doubsauch ausprobiert einen Karpfen zu überlisten und fing Fische bis 28 Pfund!Wobei ich mir sicher bin, dass der Doubs noch weit größere carps verbirgt!

Derzeitplane ich schon einen neuen Trip zu unseren Nachbarn an Ihren kleinenunberechenbaren Fluss Le Doubs!

 

Catchthe Big one

 

Mario